Die ultimativen Fischbrötchen-Hotspots für den Snack zwischendurch - kiel-magazin.de

Anzeige

Rund ums Essen

Die ultimativen Fischbrötchen-Hotspots für den Snack zwischendurch

Fischbrötchen – an der Küste sind sie Kult© www.ostsee-schleswig-holstein.de

An der Küste sind sie Kult: frische knusprige Brötchen, belegt mit Aal, Makrele, Matjes, Lachs oder Bismarckhering. Ob direkt am Strand oder mit Seeblick oder bei einem Schiffstörn mit typisch norddeutschem Klönschnack serviert – die Ostsee Schleswig-Holstein garantiert frische Zutaten bester Qualität kombiniert mit maritimer authentischer Atmosphäre. Wer Insider-Tipps hat, ist klar im Vorteil und immer eine Fischlänge voraus. Jetzt schon vormerken: den 4. Weltfischbrötchentag am 3. Mai 2014, bei dem sich alles um den beliebtesten aller Küsten-Snacks dreht.

Aus Eckernförde kommen die echten Kieler Sprotten. Bei "Meergold – Rehbehn & Kruse" werden die in der Ostsee gefangenen Sprotten im Buchen- und Erlenholzrauch zur wahren Delikatesse. Kieler Sprotten in bester Qualität werden hier seit 90 Jahren hergestellt und weltweit im großen Stil ausgeliefert. So gestärkt können die großen und kleinen Besucher im Ostsee Info-Center in die Tiefen-Unterwasserwelt eintauchen, in Meeres-Aquarien seltene Fische beobachten und im Fühlbecken sogar auch Seesterne anfassen. Verträumt und mit einer beachtlichen maritimen Geschichte versehen, erstreckt sich weiter nördlich Maasholm an der Schlei. Fisch und Fischerei begleiten den Gast an jeder Ecke – die Frische und Kochkunst in den ortsansässigen Restaurants wie im "Hafenimbiss" ist hoch gelobt.  

Mit Blick auf Yachten, Traditionssegler und Kreuzfahrtschiffe weiter südlich ist der einladende Hafen von Laboe schon seit über einem Jahrzehnt die Heimat für die "Fischküche Laboe", die ihren Gästen in einem alten Speichergebäude frische Fischbrötchen und schmackhafte Gerichte der Meeresbewohner serviert. Nach dem Essen laden die Promenade, der Yachthafen und das Marine-Ehrenmal zu einem Spaziergang mit Besichtigung ein.

In Heiligenhafen sollte unbedingt die "Fisch-Hütte" auf dem Programm stehen und auf Fehmarn die traditionsreiche Fischergenossenschaft in Burgstaaken mit Schau-Räucherei. Von der windgeschützten Sonnenterrasse aus können frisch zubereitete Fischbrötchen probiert und gleichzeitig die Fischer beim Anlanden oder Netze flicken beobachtet werden.

Der kulinarische Streifzug führt weiter in die Lübecker Bucht – die "Fischkiste" in Kellenhusen bietet täglich Frisches aus dem Räucherofen und eine große Auswahl an selbst hergestellten Salaten an. Fisch und selbstgebrautes Bier gibt's bei Klüvers in Neustadt und Niendorf – von hier haben die Besucher einen herrlichen Blick auf Segelboote, Fischkutter und Yachten im Hafen. Entlang der Niendorfer Promenade schlängelt sich der "Fischerei-Lehrpfad", der Wissenswertes über das alte Gewerbe vermittelt. Unbedingt einplanen: Einen Besuch in der Fischräucherei Schierbaum am Hemmelsdorfer See.

Nur wenige Minuten von Niendorf entfernt liegt das lebendige Scharbeutz, dessen Ortsteil Haffkrug ein bezaubernder Fischerort mit hübsch restaurierten Häusern ist. Zu den traditionellen Ostsee-Räuchereien gehört die Aalkate in Haffkrug, die auf Anfrage fachkundige Führungen für die Gäste anbietet.

In Travemünde  genießen die  Gäste im "Pegelhäuschen" die ofenfrischen Fischbrötchen – à la Minute und in vielen Variationen zubereitet – mit direktem Blick auf die vorbeiziehenden Fähr- und Kreuzfahrtschiffe und die Viermastbark "Passat".  

Der kulinarische Weg führt weiter in die sanft hügelige seenreiche Holsteinische Schweiz. Auch hier ist Fisch eine bedeutende Komponente der regionalen Küche. In "Reese's Fischbistro“ in Plön finden die Urlauber alles, was die Gewässer hergeben: pur, geräuchert, als Fischbrötchen oder in mundende Gerichte eingebettet und mit Blick auf das hoch über der Stadt thronende Plöner Schloss.

Weltfischbrötchentag – das Highlight zum Vormerken!  

Am 3. Mai 2014 findet der 4. Weltfischbrötchentag entlang der Ostseeküste statt, bei dem es rund ums Fischbrötchen typisch norddeutsche Unterhaltung in den Urlaubsorten gibt – von Kutterfahrten, Shanty Chor Konzerten übers Show-Kochen mit Prominenten bis hin zu exklusiven Besichtigungen von traditionellen Fischereien und Räuchereien. Garniert mit maritimen Aktionen und viel Musik wird das Kultbrötchen den Gästen serviert.

Weitere Informationen zu den Fischbrötchen-Hotspots und zum 4. Weltfischbrötchentag an der Ostseeküste Schleswig-Holstein erhalten Interessierte telefonisch unter 0 45 03/88 85 25.

08.10.2013

Anzeige
Anzeige
Anzeige