Der erste "Fischbrötchen-Report" der Welt ist da! - kiel-magazin.de

Anzeige

Rund ums Essen

Der erste "Fischbrötchen-Report" der Welt ist da!

Der Fischbrötchen-Report Schleswig-Holstein und Hamburg

Blaue See, weißer Strand, grüne Küste: Schleswig-Holstein, das "Land zwischen den Meeren", gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands. Wer hierher kommt, liebt die Natur und alles, was sie zu bieten hat. Dazu gehören selbstverständlich auch Krabben und Fisch in allen Variationen – und damit natürlich auch das Fischbrötchen! Im neuen "Fischbrötchen-Report" dreht sich alles – wie der Titel bereits verrät – um die leckerste Zwischenmahlzeit Norddeutschlands.

Auf 144 Seiten mit vielen Fotos und Illustrationen werden 50 Fischbrötchen-Imbisse an Nord- und Osteeküste sowie an der Elbe in Hamburg vorgestellt. Es handelt sich dabei um Bistros und Imbisse, die aufgrund ihres Standorts, ihrer Tradition und ihres Flairs besonders empfehlenswert sind und die sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit erfreuen – bei Gästen von auswärts ebenso wie bei Einheimischen.

Neben informativen Stories rund um das gesunde Thema Fisch bekommen die Leser zusätzlich weit über 100 Ausflugstipps für Urlauber, Wochenendgäste und Ausflügler.

Der "Fischbrötchen-Report" – ein Buch mit Nähr- und Mehrwert. Das Taschenbuch wendet sich an alle, die beim Anblick eines Fischbrötchens ins Schwärmen geraten, die wissen, wie gesund, nahrhaft und schmackhaft Krabben und Fisch sind, die es lieben, an den Küsten der Nord- und Ostsee Urlaub zu machen und die den familiären, bodenständigen Charme der Fischbrötchenbuden schätzen.

Das Buch lebt von den "appetitlichen" Bildern des Hamburger Fotografen und Herausgebers Tilman Schuppius (54). Er begeisterte für seine Idee ein rundes Dutzend "Überzeugungstäter", die wochenlang in Schleswig-Holstein und Hamburg unterwegs waren, um die Einzigartigkeit jeder einzelnen Bude zu entdecken und mit viel Sympathie zu beschreiben.

Fischbrötchen-Report Schleswig-Holstein und Hamburg
Tilman Schuppius Verlag, Hamburg 2011, 144 Seiten, Preis 7,80 Euro, im Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich.

03.08.2011