Skateanlage in Holtenau - kiel-magazin.de

Anzeige

Sport & Fun

Skateanlage in Holtenau

Kiels erster überdachter Skatepark befindet sich auf einer Fläche unterhalb der Hochbrückenauffahrt auf Holtenauer Seite. Durch eine Kooperation mit dem Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, dem die Fläche gehört, konnte das Amt für Schule, Kinder- und Jugendeinrichtungen im vergangenen Jahr mit den Planungen und Vorarbeiten für die neue Skateanlage beginnen. Zunächst wurde die gepflasterte Fläche asphaltiert, anschließend Fahrelemente und Rampen installiert und von der Firma "Anker-Skateboardrampen" in Beton gegossen. Fachkundig unterstützt wurde die Stadt dabei von Mitgliedern des Vereins Skateboard Ahoi. Form und Gestaltung der Anlage wurden mit den jugendlichen Skateboardfahrern abgestimmt.

Insgesamt kostet die neue Anlage rund 23.500 Euro. Der größte Teil dieser Summe (16.000 Euro) stammt aus dem städtischen Förderfonds für Projekte aus dem Sozial-, Kultur- und Sportbereich. Finanziell unterstützt wurde das Projekt weiter von Holtenauer Bürgern und von den Veranstaltern der "NOK-Romantika". Zwei Paten haben sich ähnlich wie die Kinderspielplatz-Patenschaften bereit erklärt, ein wachsames Auge auf die Anlage zu werfen.

25.01.2010

Anzeige
Anzeige
Anzeige