Amrum - kiel-magazin.de

Anzeige

Kiels Umland

Amrum

Amrum besitzt eine wunderbar intakte Natur – darauf sind die Insulaner stolz und tun eine Menge dafür, dass es auch so bleibt.

Anreisemöglichkeiten mit dem Auto

Leuchtturm auf Amrum
Leuchtturm auf Amrum

Es geht von Kiel über Heide die A 23, B 5 entlang nach Dagebüll. Dort besteht die Möglichkeit, das Auto auf kostenpflichtigen Parkplätzen oder in Garagen abzustellen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Oder nutzen Sie von März bis Oktober die neue Schnellverbindung über Nordstrand. Ab Hamburg über Heide die A 23, B 5 über Husum und Hattstedt nach Nordstrand/Hafen Strucklahnungshörn, Ihr Auto können Sie direkt am Hafen parken. Von dort bringt Sie die Schnellfähre "Adler Express" (keine PKWs) nach Wittdün. Wer sein Auto trotzdem auf die Insel bringen möchte, muss das vorher unter Telefon 0 46 81/8 01 40 anmelden.

Lassen Sie Ihr Auto am besten stehen, darauf ist die Insel ausgerichtet. Busse pendeln regelmäßig zwischen den Inseldörfern. Rad- und Wanderwege durch Wald, Heide und Wiesen, und Bohlenwege, die die eindrucksvolle Dünenlandschaft erschließen, reizen dazu, sich auf die eigenen Kräfte zu besinnen und zu Fuß oder per Fahrrad die wunderschöne Natur mit Leib und Seele zu entdecken.

Anreise mit Bahn und Bus

Ab Kiel über Heide-Husum-Niebüll nach Dagebüll, dann per Schiff weiter nach Föhr und Amrum. Ab Husum oder Bredstedt mit dem Bus bis Schlüttsiel. Von dort gibt es Fährverbindungen durch das Halligmeer nach Amrum. Von März bis Ende Oktober ist auch eine Schnellanreise mit der "Adler Express" möglich. Ab Husum mit dem Bus nach Nordstrand/Strucklahnungshörn und von dort weiter nach Wittdün. Informationen: "Adler-Schiffe", Telefon 0 46 51/9 87 00.

Amrum per Bus

Der Bus fährt direkt ab Wittdün, Fähranleger. Mit einer Tageskarte können Sie den ganzen Tag beliebige Strecken fahren. Auf der Karte sind sämtliche Haltestellen eingezeichnet.

Rad- und Wandertouren

  • Kleine Radtour: Blaue Strecke, ca. 3 Stunden. Wittdün – Nebel und zurück.
  • Kleine Wandertour: Grüne Strecke, ca. 1,5 Stunden. Wittdüner Strandpromenade, Steenodder Wald, zurück am Deich entlang.
  • Große Rad-/Wandertour: Wittdün – Nebel – Norddorf und zurück. Blaue Strecke, ca. 20 Kilometer. 5 Stunden zu Fuß, auch mit dem Fahrrad befahrbar.

Ein Tag am Strand

Mit dem Bus fahren Sie direkt nach Norddorf. Sie steigen an der Endhaltestelle aus und gehen zu Fuß zum Badestrand – das dauert ca. 15 Minuten.

Sehenswertes auf Amrum

  • Naturschutzzentrum Wittdün
  • Leuchtturm
  • Mühle in Nebel
  • Öömrang Hüs in Nebel
  • St. Clemens-Kirche (historische Grabsteine) in Nebel
  • Vogelkoje zwischen Nebel u. Norddorf, kl. Tiergehege
  • Naturzentrum Norddorf
  • Meerwasserbad Norddorf
  • Amrum-Badeland Wittdün

Süddorf

In dem ländlichen Teil von Nebel steht die Dörfergemeinschaftsschule von Amrum und das Geburtshaus des legendären Harck Olufs (1708-1754). Über dessen abenteuerliches Leben als Sklave „im Türkenlande“ gibt sein Grabstein auf dem Nebeler Friedhof Auskunft. Die kleine Süddorfer Windmühle von 1775 stand bis zum Ende des letzten Jahrhunderts auf Sylt. Sie wird privat bewohnt und ist deshalb nur von außen zu besichtigen, aber von weither gut erkennbar, da sie auf einem alten Hügelgrab errichtet wurde. In der Nähe liegen auch prähistorische Grabhügel und der Krümwaal, ein 2 m hoher und 1,4 km langer frühgeschichtlicher Erdwall. Süddorf vermittelt mit seinen reetgedeckten Friesenhäusern und seinem historischen Ortskern Idylle und Beschaulichkeit. Ein Ort zum Verweilen, Ausruhen und Entspannen.

Eine Übersicht über Kiels Umland finden Sie hier.

24.12.2008

Ortsinformationen

Adresse

  • Amrum Touristik
  • Am Schwimmbad 1
  • 25946 Wittdün
  • Telefon: 0 46 82/9 43 40
  • Telefax: 0 46 82/94 34 20

Öffnungszeiten

  • Mo: 08.30 - 17.15 Uhr
  • Di: 08.30 - 17.15 Uhr
  • Mi: 08.30 - 17.15 Uhr
  • Do: 08.30 - 17.15 Uhr
  • Fr: 08.30 - 17.15 Uhr

Barrierefreiheit

nicht Behindertengerecht

Anfahrt

Anzeige
Anzeige
Anzeige